Möglichkeiten Geld zu verdienen

Ich beschreibe dir hier die verschiedenen seriösen Möglichkeiten im Internet Geld zu verdienen. Keine dieser Möglichkeiten wird dich von heute auf morgen reich manchen. Aber mit Durchhaltevermögen, wobei es gar nicht solange dauern muß, ist ein Leben das durch das Internet finanziert wird möglich.

Inhalt:

  • Im passiven Bereich
  • Jetzt werden wir aktiver (Blog, YouTube, digitales Produkt)
  • Google Adsense
  • Youtube
  • Königsdisziplin Affiliat Marketing

Was ist wichtig zu beachten?

Bei aller Euphorie und Begeisterung sollte man bestimmte Dinge aber nicht vergessen!

Da sich die Verdienstmöglichkeiten von einfachen (passiven) Tätigkeiten, wie zum Beispiel die Teilnahme an Umfragen, Paidmails über das Texte schreiben im Auftrag oder eine Videoproduktion erstrecken. Oder schlußendlich sogar ein eigener Onlineshop. Gilt es zu bedenken das diese Verdienstmöglichkeiten, der Steuer unterliegen. Wie auch Egal ob Du Nebenberuflich oder Hauptberuflich – Geld im Internet verdienst. Denke daran es ist Steuerpflichtig und die Gewerbeanmeldung auch nicht vergessen.

Zudem ist durchhalte Vermögen ein wichtiger Bestandteil, weil wir gehen mal nicht davon aus das alles sofort klappt.

Im passiven Bereich

Hier steht die Möglichkeit das man an Umfragen teilnimmt und dafür bezahlt wird. Diese Umfragen werden im Auftrag von Unternehmen über renommierte Marktforschungsfirmen durchgeführt. Hier wird man anonym gefragt, welche Eigenschaften Produkte haben sollten. Oder was man von bestehenden Produkten hält.

Du bekommst hier eine Mail zugeschickt mit einer Einladung zur Teilnahme. Da Du hier keine besonderen Kenntnisse haben mußt und “nur” fragen beantwortest, kommst Du auf einen “Stundenlohn” von ca. 2 bis 6 Euro.

Anbieter:

GlobalTestMarket

Meinungsstudie.de

www.toluna.com

Jetzt werden wir aktiver

Einnahmen mit einem eigenen Blog, YouTube Blog, digitalen Produkt

Wer ein ausgefallenes Hobby hat oder sich in einem Thema gut auskennt kann das einem größeren Publikum, mit einem Blog (ähnlich wie ein digitales Tagebuch) näher bringen. Umso größer die Anzahl deiner Fans auf der Seite ist, desto mehr kann für dich herausspringen. Dies gilt für den normalen Blog wie auch für YouTube.
Auch hier ist erstmal Durchhaltevermögen gefragt, denn bis Du dir die Fanbase aufgebaut hast, daß das lukrative wird kann einiges an Zeit vergehen. Dann kann es sich aber für dich lohnen da Du hier Werbung schalten kannst.
Es ist ein langfristiges Einkommen, wird aber in den meisten Fällen immer nur ein Nebeneinkommen bleiben.

Google Adsense-Einnahmen

Für deinen normalen Blog kannst Du dich dann bei Google anmelden. Der Dienst für die Werbeschaltung nennt sich Google-Adsense. Hier wird deine Seite geprüft und Du kannst das Thema festlegen über was dein Blog handelt. Dann schaltet Google gezielt Werbung auf deine Seite. Wenn dann ein Webseiten Besucher auf eine Werbeanzeige klickt bekommst Du Geld auf dein Konto gutgeschrieben. Auch hier langfristiges Nebeneinkommen.

Als YouTuber

YouTube hat sich verändert, zu beginn hat man noch kurze lustige Videos hochgeladen und war stolz wenn das viele angeschaut haben. Mittlerweile haben viele diese Plattform für sich entdeckt um damit Geld zu verdienen.

Hier kannst Du ähnlich eines Blogs, dir ein Thema suchen und darüber berichten. Aber auch hier ist das Geheimnis das Du regelmässig Videos veröffentlichst, hier hat sich gezeigt 2 bis 3 Videos pro Woche ist ein guter Rhythmus. Die gut laufenden Themen beginnen bei Kindervideos, wo bekannte Serien mit Figuren nachgestellt werden bis zu Lifestyle Serien über Schminken oder Produkt Erklärungen / Tests.

Da YouTube auch zu Google gehört werden bei den gut laufenden Videos – hohe Klicks – Vergütungen von 1 Euro pro 1000 gesehenen Videos gezahlt. Bei den besser  laufenden Videos blendet Google dann auch Werbung ein die Du anteilig bekommst.

Auch hier ist durchhalte vermögen und ein Konzept gefragt, denn nur dadurch wirst Du dein Projekt in diese Dimensionen bringen, das es dir ordentliche Einnahmen verschafft. Wenn Du aber einmal eine größere Abonnenten Zahl erreicht hast verdienst Du schon mal ein gutes Taschengeld.

Erst ab 100.000 Klicks erreichst Du eine Grundvergütung von 1000 Euro, deshalb ist eine hohe Schlagzahl an Video Veröffentlichungen wichtig. Wenn Du dann noch Produkt Empfehlungen mit einbaust wird es langsam interessant.

Die Königsdisziplin Affiliat Marketing

Affiliat Marketing ist zu deutsch Empfehlungsmarketing, hier bekommst Du eine Provision wenn jemand über deinen link ein Produkt kauft. Das Bewegt sich auch zwischen ein paar Cent bei Amazon als Beispiel und wenn Du digitale Güter verkaufst wird es interessant.

Bei Videokursen, Audiokursen werden es dann schon Beträge zwischen 2 bis 60 Euro, in ausnahmen auch mehr. Die Anbieter der Produkte bieten dir 20 bis 50% Provision. Hier zu kannst Du Blogs, YouTube oder auch Email Marketing benutzen.

Wenn Du selbst so einen Kurs erstellst oder ein Ebook vertreibst dann bleibt dir natürlich der komplette Umsatz. Bei recht geringen Unkosten, dazu zählen die Kosten deiner Webseite und die Gebühr für den Dienstleister der dir hilft das Produkt zu vertreiben.

Hier zu habe ich auch ein Online Seminar wo Du dir anschauen kannst wie man so etwas aufbauen kann, bzw. was auch für Einnahmen möglich sind. Mit etwas Einsatz kann man pro Tag 180,00 Euro am Tag umsetzen. Das ohne eigenes Produkt.

Hier kann man ohne Problem davon leben, weil bei 180€ x 30 Tage (das Internet hat kein Wochenende) sind das 5.400,00 € pro Monat. Dies kann man über Facebook erreichen. Wenn Du zusätzlich noch mit YouTube und Google anzeigen arbeitest, lässt sich das Ziel noch leichter erreichen oder auch übertreffen. Dies wird aber genauer erklärt im Online Seminar.

Es gibt noch weitere Möglichkeiten Geld zu verdienen, die Fortsetzung folg in kürze (link folgt)

 

VG

Markus

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.